Limburg und Kellermann besuchen Bergwerksmuseum in Osterwald

Am vergangenen Sonntag besuchten der grüne Bundestagsabgeordnete Helge Limburg und Britta Kellermann, Direktkandidatin im Wahlkreis 35/Bad Pyrmont, das Bergwerksmuseum in Osterwald. Museum und Besucherbergwerk dokumentieren ein Stück Industriegeschichte in unserer Region: Die Geschichte des Steinkohlenbergbaus, die Arbeitsbedingungen der Bergleute im 19. Jahrhundert, 145 Millionen Jahre Erdgeschichte. All das wird lebendig während einer Führung durch den Hüttenstollen.
Unter fachkundiger Führung von Dr. Olaf Grohmann, Vorsitzender des Bergmannsvereins, besichtigten die Politiker*innen das Osterwalder Kleinod. Grohmann resümierte, historisch betrachtet habe die Energieerzeugung sich immer dann weiterentwickelt, als die bewährten Systeme an ihre Grenzen gestoßen seien. Damit schlug er den Bogen in die Gegenwart, denn perspektivisch plane der Bergmannsverein, den eigenen Energiebedarf mit einer Luftwärmepumpe aus dem alten Stollen zu holen, um somit nicht mehr auf fossile Energien angewiesen zu sein.
Kellermann zeigte sich fasziniert von den Eindrücken aus dem Hüttenstollen: „Unvorstellbar unter was für Bedingungen Menschen im 19. Jahrhundert die Industrialisierung vorangetrieben haben.“ Gleichzeitig werde auch im Hüttenstollen der Klimawandel sichtbar. Die Ton- und Tonschieferschichten im Hüttenstollen veränderten sich durch die zunehmende Trockenheit in den Sommermonaten stärker als früher. „Wir konnten besichtigen, wie dadurch Tonstein im Stollen abplatzt, was die Ehrenamtlichen des Bergmannsvereins vor neue Herausforderungen stellt.“, so Kellermann.
Limburg bedankte sich für die Führung und das hohe Engagement der Vereinsmitglieder für den Erhalt des Hüttenstollens: „Es ist nicht selbstverständlich, dass heutzutage noch jemand die schwere Arbeit unter Tage auf sich nimmt, um so eine Stück Zeitgeschichte zu erhalten. Für das Verständnis unserer Industriegeschichte sind solche Orte von hohem Wert und gleichzeitig steigern sie den touristischen Wert unserer Region.“

——
Katharina Schmalkuche

Wahlkreisbüro
Helge Limburg, MdB
Wendenstraße 10
31785 Hameln

Tel. 0151 7289 4074
helge.limburg.wk02@bundestag.de

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet. Info

Wie bereits gesagt: Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet.

Schließen