Ice on the rope

Eine Kunstperformance zweier Studentinnen der ecosign in Köln sorgt in den sozialen Medien für Aufmerksamkeit.

Auf ihrer Website heißt es: „Drei Studierende auf schmelzenen Eisblöcken stehend. Stricke um den Hals, unter einem Galgen, mitten in einer Fußgängerzone. Wir erwarten das Offenkundige, unter den Augen des irritierten, verwunderten, unterstützenden Publikums.

Mit dieser klimapolitischen Kunst-Performance im Herzen des Konsums wollen wir ein einprägsames Bild unserer Gegenwart erschaffen: Wir alle führen unsere klimaschädlichen Lebensstile fort, obwohl wir alle bestens über die Folgen informiert sind.

Die Polarkappen schmelzen, die Wetterextreme nehmen zu, die Meeresspiegel steigen, und mit ihnen die Zahl der Klimaflüchtlinge und Klimatoten. Erst eine eindringliche und schockierende Performance, wie wir sie hier zeigen, verdichtet die komplexen Zusammenhänge in einem klaren und anschaulichen Bild.“

Die erste Performance fand am 6. Juli 2019 in der Kölner Schildergasse, die zweite fand während der globalen Klimademonstration von Fridays for Future am 20. September 2019 vor der Brandenburger Tor in Berlin statt.

 

Quelle: https://www.social-climate-art.com

 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet. Info

Wie bereits gesagt: Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet.

Schließen