Milliardeninvestitionen in Klimaschutz und Energiesicherheit

Helge Limburg zu den Plänen der Bundesregierung

Für den Kampf gegen die Klimakrise und für die Versorgung mit preiswertem Strom aus Erneuerbaren Energien will der Bundestag einen 200 Milliarden Euro Klima- und Transformationsfonds auf den Weg bringen. So soll der Ausbau Erneuerbarer Energien und die Erhöhung der Energieeffizienz zügig vorangetrieben werden. „Sowohl die ausgetrockneten Böden als auch die Preisexplosionen durch Putins fossile Energieimporte zeigen, wie dringend wir handeln müssen. Deshalb stimme ich für einen Klima- und Transformationsfonds, mit dem auch bei uns der Klimaschutz bis 2026 nochmal beschleunigt wird“, sagt der grüne Bundestagsabgeordnete Helge Limburg.

Das in der Ampel-Regierung vereinbarte Ziel, die Stromversorgung bis zum Jahr 2035 nahezu vollständig auf Erneuerbaren Energien umzustellen, bedeutet auch, Menschen dauerhaft von hohen Strompreisen zu entlasten. Doch nicht nur dadurch sollen die Menschen im Landkreis Hameln-Pyrmont profitieren. Limburg setzt auch auf Energiegenossenschaften, wie die Energiegenossenschaft Weserbergland, durch welche Windkraft- und Photovoltaikanlagen von Bürger*innen betrieben werden können. Für ihn zählt hierbei nicht nur der wirtschaftliche Aspekt, sondern auch die Erhöhung der Akzeptanz der Menschen vor Ort solchen Projekten gegenüber durch aktives Einbeziehen.

Auch Kommunalpolitik kann sich an dieser Stelle einbringen. „Ich freue mich sehr darüber, dass die rot-grüne Gruppe im Rat der Stadt Hessisch Oldendorf grade einen Antrag auf den Weg gebracht hat, um weitere Dachflächen öffentlicher Gebäude mit PV-Anlagen auszustatten und auch hier das Betreiben durch Energiegenossenschaften geprüft werden soll.“, so Limburg.

——
Katharina Schmalkuche

Wahlkreisbüro
Helge Limburg, MdB
Wendenstraße 10
31785 Hameln

Tel. 0151 7289 4074
helge.limburg.wk02@bundestag.de

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet. Info

Wie bereits gesagt: Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet.

Schließen