Kommunalwahl Hessisch Oldendorf

Der Mensch dahinter, heute: Melanie Fehring – Kandidatin für den Ortsrat Hohenstein, Stadtrat Hessisch Oldendorf und den Kreistag.

Melanie Fehring Hessisch Oldendorf
Melanie Fehring HO

Melanie Fehring lebt mit ihrer Patchwort-Familie in Barksen und verwirklicht sich gerade einen Traum. Sie wird in den ehemaligen Ratsstuben in der Langen Straße 60 ein Hostel mit dem Namen „Fairträumt“ eröffnen und vorher mit dem Café „KreativTraum“ im Erdgeschoß Hessisch Oldendorf bereichern. Politik gehört für sie einfach dazu. Hier sagt sie, was sie denkt:

Warum ich in die Politik will?

– weil es Dinge gibt, die gut laufen, aber nie gut genug!
– weil es Dinge gibt, die meiner Meinung nach, schlecht laufen und endlich geändert werden müssen!

Ausstattung der Schulen


Zum Beispiel gibt es eine Schulpflicht für Kinder, die ist gesetzlich bestimmt.
Das ist in Ordnung. Aber es scheint keine gesetzliche Pflicht für den Staat zu geben, den Kindern dann auch ansprechende Räume und Erholungsräume zu bieten.
Aus Verzweiflung (oder wie auch immer) wurden in der Vergangenheit Elternvereine gegründet, die sich zur Aufgabe gemacht haben, Mitgliedsbeiträge und Spenden zu sammeln, um Anschaffungen für die Schulen zu ermöglichen, die der Staat nicht finanziert/ finanzieren will. Das ist nur ein Beispiel, aber ich finde das sehr passend.

Es zeigt, wie wenig Wert Kinder in dieser Gesellschaft sind!
Eltern kümmern sich selbst und werden ständig und überall zur Kasse gebeten
und opfern ihre Zeit. Wenn niemand sich für solche Interessen einsetzt, werden sich solche Umstände nie ändern.

Kinder sind mehr, als diejenigen, die irgendwelchen alten weißen Männern ihre Rente sichern! Sie sind kleine Menschen und auch die haben bereits ein Recht auf Gleichberechtigung. Familien und Kindern wird so viel Last aufgelegt und was bekommen sie dafür zurück?

Inklusion leben

Inklusion muss besser gelebt werden, auffällige Kinder werden oft immer noch ausgeschlossen, abgegrenzt. Das fängt bei den Lehrkräften bereits an. Die stehen selbst mit ihrem Unterrichtsstoff so sehr unter Druck und die Klassen sind viel zu groß, so dass sie den empathischen Blick auf die Kinder verlieren.

Melanie Fehring:

Schule, Familie, Kinder: das sind die Themen, die mir aktuell unter den Nägeln brennen. Lange genug habe ich mich darüber im Privaten aufgeregt – jetzt ist es Zeit etwas für Veränderung zu tun.

Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet. Info

Wie bereits gesagt: Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet.

Schließen